Serie Deutschland 83 bei Amazon Video

Nach meinem Artikel Meine Lieblingsserien bei Amazon Video im Stream, folgt nun ein weiterer Artikel mit einer Serienempfehlung meinerseits.

Es passiert nicht täglich, dass sich US Amerikanische TV Sender für Fernsehserien aus Deutschland interessieren. Warum sollten sie auch? Die hiesige Fernsehlandschaft bietet wenig Genießbares und sehr viel Grauenvolles.

Nun hat es aber kürzlich eine deutsche Produktion ins US Fernsehen geschafft. Die deutsche Serie Deutschland 83 wurde auf dem US Amerikanischen Spartensender Sundance TV ausgestrahlt, bevor sie ab Herbst im deutschen Fernsehen zu sehen sein wird.

Deutschland 83 spielt in den Zeiten der Hochphase des kalten Krieges und erzählt die Geschichte des jungen DDR Soldaten Martin Rauch, der unter falscher Identität nach Westdeutschland geschickt wird, um dort als Oberleutnant Moritz Stamm für die Stasi zu spionieren.

Während einer NATO Sicherheitskonferenz soll Moritz den Sicherheitsbericht eines hochrangigen NATO Analysten besorgen, um Informationen über aktuelle Einsätze von NATO Truppen an sein Land weiterzugeben. Konkret bezieht sich die Serie Deutschland 83 hier auf eine tatsächlich stattgefundene NATO-Kommandostabsübung namens Able Archer, die einen Atomkrieg simulieren sollte und für sehr ernsthafte Spannungen zwischen Ost und West verantwortlich war, die beinahe in einem nuklearen Konflikt gipfelten.

Schauspielerisch absolut überzeugend besetzt, lässt Deutschland 83 keinerlei Langeweile aufkommen. Direkt ab den ersten Minuten befindet man sich als Zuschauer inmitten der spanenden Story, wird in Martins familiäre Situation eingeführt, lernt seine linientreue Freundin kennen, wird Zeuge seiner Rekrutierung durch die Stasi und begleitet ihn auf seinem Spionageeinsatz in den Westen, wo sich für den selbstbewussten Martin einiges ändern wird.

Kalter Krieg und Lebensgefühl

Dreh- und Angelpunkt der Story ist der Kalte Krieg, der sich ganz besonders deutlich in der Spaltung Deutschlands zeigt und das vorherrschende Thema dieser Zeit ist. Geschickt inszeniert Deutschland 83 diesen Ost-West Konflikt von beiden Seiten, wofür Martin durch seine Rolle als Spion im Westen die ideale Leinwand bietet. Authentisch wird auch die damalige Stimmung unter vielen jungen Menschen dargestellt.

Als Martin an seinem ersten Tag als Spion in der Bundesrepublik Deutschland mit seinen jungen Kollegen in der Bundewehrkantine sitzt, dreht sich das Tischgespräch um die stationierten Pershing-Raketen. Ein Kollege Martins äußert die Sorge, dass irgendwann eine dieser Raketen hochgehen könnte, woraufhin ihm sein Gegenüber antwortet, dass er hoffe vorher noch flach gelegt zu werden.

Auch wenn ich zu der damaligen Zeit noch einige Jahre jünger war als Martin in seiner Rolle, war mir diese Art von Galgenhumor sofort ein Begriff. Diese Attitüde entsprang aus dem damaligen Gefühl heraus, dass sowieso bald alles in Schutt und Asche liegen und man ohnehin nicht alt werden würde.

In einem weiteren Handlungsstrang dieser Serie sehen wir Alex, einen Stubenkollegen von Martin und gleichzeitig Sohn von General Edel, Martins Chef. Alex ist eigentlich Pazifist, steht aber unter starken Druck seines Vaters, der als Bundeswehrgeneral natürlich gar nichts von den pazifistischen Tendenzen seines Sohnes hält. Alex schließt sich der aufkommenden Friedensbewegung an, in der ein weiterer wichtiger Protagonist dieser Serie seine Fäden spinnt.

Popkultur der 80er Jahre

Deutschland83 - Staffel 1*
  • UFA FICTION (27.11.2015)
  • Prime Video, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Jonas Nay, Maria Schrader, Ulrich Noethen
Zwischen geteiltem Deutschland und der permanenten Bedrohung durch stationierte Pershing Raketen, hat die Serie auch in Sachen Popkultur einiges zu bieten. Zum Beispiel die gute Auswahl der Musik der 80er Jahre, die eine große Rolle in dieser Serie spielt. Die einzelnen Episoden beginnen mit der englischen Version des Neue Deutsche Welle Hits Major Tom von Peter Schilling und alleine dieser Song wirkt schon fast wie eine kleine Zeitmaschine.

In jeder einzelnen Episode hört man weiterhin jeweils eine Handvoll 80er Jahre Hits von Künstlern wie Tears for Fears, Eurhytmics, Police, New Order, Duran Duran, Billy Idol, David Bowie, The Cure und vielen weiteren. Das ist schon clever gemacht, da die Songs nicht einfach nur zufällig eingeblendet werden, weil sie eben aus den 80er Jahren stammen, sondern meist auch eine bestimmte Stimmung erzeugen. Wenn Moritz zum Beispiel am Ende der 4. Episode gemeinsam mit Yvonne, einer weiteren interessanten Protagonistin der Serie, ausgelassen im Club tanzt und dabei bedrohlich der Song Cruise Missiles von Fischer Z ertönt, dann ist das schon ein besonderer Moment, in dem man gerne länger verweilen möchte.

Kein Licht ohne Schatten

Deutschland 83 ist auf jeden Fall eine spannende und stimmungsvolle Serie, auf die man seitens der Produktionsfirma UFA Fiction stolz sein kann. Wenn man über die traurige Fernsehlandschaft Deutschlands spricht, wird man diese Serie zukünftig als positive Ausnahmeerscheinung anführen können.

Dennoch hat auch Deutschland 83 einige Schwächen. Insbesondere bei dieser hochspannenden und wichtigen Thematik, ist es schon sehr schade, dass diese Serie gelegentlich deutlich zu simpel gestrickt ist und an nötiger Tiefe vermissen lässt.

Es wirkt vereinzelt schon etwas albern zu sehen, wie Moritz als 1-Mann Armee die Disziplinen West- und Ostdeutschland blind beherrscht und jedem Stasi oder Bundeswehr Offizier in allen Belangen überlegen scheint. Völlig unbemerkt kann Moritz im westdeutschen Militärumfeld ungestört Nachrichten austauschen, spionieren, manipulieren und die Anweisungen seiner ostdeutschen Führungskräfte umsetzen. Wenn Moritz im Kofferraum eines Autos versteckt die Grenze zur DDR überquert, wird er natürlich auch nicht von den wachhabenden Grenzsoldaten entdeckt. Selbst eine Kampfsport-erfahrene Agentin einer unbekannten Macht, kann Moritz nichts anhaben.

Insgesamt spioniert sich Moritz mit traumwandlerischer Leichtigkeit durch alle möglichen heiklen Situationen, so als würde er alleine auf der Welt existieren. An solchen Stellen hätte ich mir einen Hauch weniger Hochgeschwindigkeitselemente Amerikanischer Actionserien gewünscht, und dafür etwas mehr Auseinandersetzung mit diesem komplexen Thema. Das fast grenzenlose Format der Serie hätte hier einiges mehr zugelassen.

Fazit zur Serie Deutschland 83

Es wäre ein leichtes zu behaupten, dass Deutschland 83 nur deshalb so gut ist, weil die meisten anderen deutschen Produktionen so verdammt schlecht sind. Diese Behauptung würde der Serie aber absolut Unrecht tun. Trotz der genannten Kritik besteht kein Anlass diese tolle Serie zu schmälern. Deutschland 83 ist nicht nur handwerklich gut gemacht, sondern auch intelligent durchdacht und schafft es mit spielerischer Leichtigkeit, den Zuschauer zurück in eine schwierige und spannende Zeit der 80er Jahre mitzunehmen.

Obwohl Deutschland 83 in den USA in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln gezeigt wurde, gab es viel Lob und positive Kommentare zu dieser Serie.

In einem Interview verrät der Macher und Produzent Jörg Winger übrigens, dass bereits am Plot einer zweiten Staffel gearbeitet wird. Eine solche zweite Staffel finde ich auch dringend notwendig, da das Ende der ersten Staffel für mich etwas zu plötzlich kam und keinen befriedigenden Abschluss bildet. Man darf also gespannt sein, wie es mit der Serie weiter gehen wird. Ich werde am Ball bleiben. Definitiv ist die Serie Deutschland 83 eine Top Serienempfehlung aus Deutschland.

Deutschland83 - Staffel 1*
  • UFA FICTION (27.11.2015)
  • Prime Video, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Jonas Nay, Maria Schrader, Ulrich Noethen
Deutschland 83 [3 DVDs]*
  • Universum Film GmbH (11.12.2015)
  • DVD, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 370 Minuten

Letzte Aktualisierung am 19.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API