Wie wir vergeblich versuchten uns bei Apple TV+ anzumelden

Apple TV+ kostenloses Probeabo
Apple TV+ kostenloses Probeabo

Wir können uns wohl ruhigen Gewissens als Serienjunkies bezeichnen. Ob Amazon Prime Video, Netflix oder diverse Mediatheken – wir schauen gerne überall herein.

Da wir außerdem gerne über unsere Erfahrungen mit verschiedenen Video Streaming Anbietern und Streaming Geräten berichten, findest du an dieser Stelle unsere Erfahrungen mit Apple TV+.

Zu Ostern suchten wir noch nach einigen schönen Serien, die uns beiden gefallen würden und die wir gepflegt hintereinander weg bingen konnten. Immerhin hatten wir aufgrund der Feiertage einige Tage hintereinander frei und durch das Coronavirus mussten wir ja sowieso zu Hause bleiben.

Bei Netflix und Amazon Prime Video hatten wir unsere Favoriten jedoch schon längst gesehen und fanden dort auf Anhieb nichts Neues, das uns beide gleichermaßen ansprach.

Wir wollen Apple TV+ ausprobieren

Also kamen wir auf die Idee, mal bei Apple TV+ reinzuschauen. Ebenso wie Netflix ist Apple TV+ ein Video-On-Demand, bzw. Streamingdienst, der seit dem 1.November 2019 verfügbar ist.

Im Gegensatz zu Amazon Prime und Netflix zeigt Apple TV+ jedoch nur eigenproduzierte Serien und Filme.

Und tatsächlich fanden wir dort auf der Übersichtsseite insgesamt 5 Serien, die uns zumindest auf dem Papier interessierten. Auch die Trailer schienen interessant.

Bei diesen Serien handelte es sich um “The Morning Show”, “For All Mankind”, “Home Before Dark”, “Truth Be Told: Der Wahrheit auf der Spur” und “Servant”.

Wir entschlossen uns also dazu, dass kostenloses Probeabo zu nutzen (7 Tage kostenlos), welches Apple laut Website im Angebot hatte.

7 Tage Probe ist zwar nicht gerade viel – bei Netflix hatten wir damals einen ganzen Monat zur Probe – aber immerhin besser als nichts.

Wir können uns bei Apple TV+ nicht anmelden

Da wir keinerlei Apple Geräte im Haushalt betreiben, wollten wir Apple TV+ im Browser (Google Chrome) auf unserem Notebook (Windows 10) schauen, so wie wir das auch mit Netflix und Prime Video oft machen.

Aber geht das überhaupt?

Um auf diese Frage eine Antwort zu bekommen schauten wir auf die Apple Support Seiten, auf denen alle Möglichkeiten zum Ansehen von Apple TV+ aufgeführt werden.

Unter Ansehen auf deinem Computer und PC steht dort:

Anzeigen auf deinem PC

Wenn du einen PC hast, kannst du Apple TV+ mit einem unterstützten Webbrowser ansehen.

Filme und TV-Sendungen auf einem PC ansehen

Gehe zu tv.apple.com, um Apple TV+ zu abonnieren und in einem Webbrowser anzuschauen.

Wenn du bereits eine Apple-ID hast, kannst du dich sofort anmelden, um dein kostenloses Probeabo zu starten.

Wunderbar, dann sollte unserem Vergnügen ja nichts mehr im Weg stehen, dachten wir.

Also klickten wir auf der Website tv.apple.com zum anmelden auf den “Dein kostenloses Probeabo starten” Link. Hier musste man sich nun mit einer Apple-ID anmelden.

Da einer von uns vor einiger Zeit mal eine Apple-ID angelegt hatte, war eine solche also bereits vorhanden

Weil aber weder die Apple-ID noch das Passwort bekannt war, durchspielten wir zunächst den “Probleme beim Anmelden” Prozess, um wieder an die erforderlichen Daten zu kommen.

Danach wollten wir uns für das kostenlose Apple TV+ Probeabo anmelden.

Die Anmeldung bei Apple TV+ funktioniert nicht
Die Anmeldung bei Apple TV+ funktioniert nicht

Allerdings bekamen wir bei der Anmeldung nur ein sich ewig drehendes Icon zu sehen. Nichts ging. Es war keine Anmeldung möglich. Leider wurde auch keine Fehlermeldung angezeigt, weshalb wir nicht wussten, wo das Problem liegen könnte.

Nachdem wir die Anmeldung mehrere Male erfolglos versuchten, riefen wir beim Apple Support an.

Der Tipp vom Apple Support brachte uns nicht weiter

Zunächst hatten wir einen Mitarbeiter an der Support Hotline, dem wir das Problem schilderten, der sich das Ganze aber nicht erklären konnte.

Er bat uns aber in der Leitung zu bleiben, da er bei einem Kollegen nachfragen wollte. Nach ca. 10 – 15 Minuten Wartezeit meldete er sich zurück und sagte uns, dass er uns nun mit einem Experten verbinden wolle.

Also warteten wir wieder ca. 10 – 15 Minuten.

Irgendwann meldete sich der Experte, dem wir dann wieder unser Problem schilderten. Er sagte dann, dass wir uns unter appleid.apple.com anmelden sollten, um zu schauen, ob dort eine Zahlungsmethode hinterlegt wäre.

Wir schauten nach und stellten fest, dass dies nicht der Fall war.

Der Experte meinte dann das Problem identifiziert zu haben. Er sagte, dass man das kostenlose Probeabo nicht ohne hinterlegte Zahlungsmethode nutzen könne, da dieses nach Ablauf des Probezeitraums automatisch in ein kostenpflichtiges Abo übergehen würde, sofern man es nicht kündigt. Das klang logisch.

Okay, nun hatten wir das Problem also identifiziert und konnten Abhilfe schaffen – dachten wir zumindest.

Am nächsten Tag erstellten wir für den anderen von uns eine neue Apple-ID, weil für diese Person mehrere Zahlungsmethoden verfügbar waren (Paypal und Kreditkarte).

Dann hinterlegten wir die Zahlungsmethode Paypal. Dazu mussten wir uns in unserem PayPal Account anmelden und die Verwendung für Medienkäufe und Käufe im App Store akzeptieren.

PayPal als Zahlungmethode ausgewählt
PayPal als Zahlungmethode ausgewählt

Da das nun erledigt war, wechselten wir guten Mutes wieder zu tv.apple.com, um endlich Serien schauen zu können.

Wir gaben unsere Apple-ID und das Passwort ein und schauten wieder in die Röhre. Denn schon wieder sahen wir nur das sich drehende Icon auf weißer Fläche. Keine Fehlermeldung, kein Hinweis auf das Problem, nichts – nur ein sich drehendes Icon.

Die Anmeldung funktionierte also wieder nicht, obwohl wir uns an die Anweisungen des Apple Support Mitarbeiters gehalten und eine Zahlungsmethode hinterlegt hatten.

Wir versuchten unser Glück dann noch mehrfach in einem anderen Browser (Firefox) und sogar auf einem anderen Laptop (Acer Aspire 5), aber ohne Erfolg.

Mittlerweile war das Ganze wirklich mehr als Enttäuschend.

Als wir uns damals bei Netflix angemeldet haben, war die Registrierung innerhalb weniger Minuten erledigt und wir konnten sofort mit dem Streaming anfangen.

Mit Apple TV+ waren wir nun bereits den zweiten Tag beschäftigt und hatten keinen Erfolg. Noch nicht mal der Support konnte uns bis zu diesem Zeitpunkt weiterhelfen.

Auch mit der Zahlungsart Kreditkarte hatten wir keinen Erfolg

Aber irgendwie wollten wir noch nicht aufgeben und überlegten, was wir denn noch machen könnten. Also änderten wir in unserem Apple-ID Konto die Zahlungsart.

Wir ersetzten die Zahlungsart PayPal durch eine Kreditkarte und hofften auf das Beste.

Aber auch diese Änderung brachte keinerlei Erfolg. Weiterhin wurde uns bei der Anmeldung unter tv.apple.com nur ein sich drehendes Icon auf weißem Hintergrund gezeigt. Weiterhin erhielten wir keine Fehlermeldung und somit keinen Hinweis auf das Problem.

Am Ostersonntag haben wir den Support nicht erreicht

Wir haben dann noch einmal den Support angerufen. Allerdings bekamen wir nur die Ansage, dass keine Mitarbeiter zur Verfügung stünden, um uns Support zu bieten.

Es sei dazu gesagt, dass dieser Anruf an einem Ostersonntag um ca. 15:15 Uhr stattfand. Von daher ist das natürlich kein Grund zur Beschwerde. Jedem sei sein Feiertag gegönnt.

Anmeldeversuch im Opera Browser und eine Fehlermeldung

Fehlermeldung im Opera Browser
Fehlermeldung im Opera Browser

Da wir das Ganze irgendwie kaum glauben konnten — es muss doch irgendwie möglich sein, sich an einem Streaming Angebot anzumelden — versuchten wir aus lauter Verzweiflung mal die Anmeldung im Opera Browser.

Und in diesem Browser bekamen wir dann das erste mal etwas anderes zu sehen, als ein sich drehendes Icon auf weißem Hintergrund.

Opera präsentierte uns nach Eingabe des Passworts die folgende Meldung in roter Schrift:

Bevor du dich im Internet anmelden kannst, musst du dich zunächst in der Apple TV App auf deinem iPhone oder iPad anmelden. Auf einem Computer, melde dich bei Apple TV oder iTunes an.

Allerdings war diese Meldung nicht reproduzierbar. Zum Glück haben wir von diesem Hinweis jedoch einen Screenshot angefertigt, ansonsten hätten wir an dieser Stelle deren Inhalt nicht wiedergeben können.

Beim nächsten Versuch bekamen wir auch in Opera Browser nämlich nur wieder das drehende Icon auf weißem Hintergrund zu sehen. Die besagte Fehlermeldung war also eine einmalige Geschichte, die sich trotz vieler folgender Versuche nicht wiederholte.

Was will uns diese Meldung sagen?

Aber dennoch. Immerhin hatten wir nun einen neuen Hinweis. Die Frage war nur, was uns diese Meldung denn nun eigentlich sagen möchte.

Der erste Satz war klar. Bevor wir uns im Internet anmelden können, müssten wir uns zuerst in der Apple TV App auf einem iPhone oder iPad anmelden.

Das Problem ist nur, dass wir kein einziges Apple Gerät haben, also natürlich auch kein iPhone oder iPad. Diese Option fiel also weg.

Der zweite Satz besagt, dass wir uns auf einem Computer bei Apple TV oder iTunes anmelden sollen. Hierbei war uns nicht ganz klar was mit Apple TV gemeint ist.

War hier die Hardware Apple TV gemeint? Oder meinte man damit den Dienst, bzw. die App im Browser unter tv.apple.com?

➔ Hier findest du den Apple TV 4K (64GB) bei Amazon.*

Das Erstere wäre natürlich ein Ausschlusskriterium, da wir kein Apple TV Gerät haben. Und das Zweite, nämlich die Anmeldung bei tv.apple.com haben wir ja nun seit Tagen erfolglos versucht.

Das brachte uns also auch nicht weiter.

Nun bliebe also nur noch eine Anmeldung bei iTunes. Allerdings hatte niemand von uns iTunes auf seinem Computer installiert. Und niemand von uns hatte vor dies zu tun.

Nicht nur weil keiner von uns das Tool mag und seinen Rechner damit belasten wollte, sondern auch deshalb, weil es uns irgendwie unlogisch erschien sich bei iTunes anmelden zu müssen, um im Webbrowser Apple TV+ streamen zu können. Dieses Vorgehen konnten wir auch in keinem Support Dokument finden.

Eigentlich hatten wir uns schon damit abgefunden, auf Apple TV+ verzichten zu müssen. Der ganze Aufwand stand mittlerweile in keinem Verhältnis mehr zu einem Probeaccount eines Streamingdienstes, wie wir fanden.

Noch ein letzter Versuch beim Apple Support

Dennoch wollten wir noch einen allerletzten Versuch wagen und noch einmal den Apple Support bemühen. Manchmal zahlt sich Hartnäckigkeit ja aus.

Also warteten wir bis nach Ostern und riefen am Dienstag noch einmal dort an. Auch dieser Anruf war wieder alles andere als erfreulich und gekennzeichnet durch lange Wartezeiten, eine Weiterleitung in eine falsche Abteilung und leider auch durch massive technische Störungen.

Diese Störungen äußerten sich darin, dass viele Sätze des Support Mitarbeiters mittendrin abgeschnitten wurde und wir oft nur raten konnten, was er denn wohl gerade gesagt hatte, bzw. gemeint haben könnte.

Auf jeden Fall schilderten wir noch einmal von Vorne unser Problem und hofften auf eine schnelle Lösung. Allerdings stellte sich heraus, dass dieses Problem laut dem hilfsbereiten Support Mitarbeiter bei Apple bisher nicht bekannt wäre und dementsprechend auch keine schnelle Lösung verfügbar war.

Der Mitarbeiter bat uns noch einmal zu warten. Als er wieder in der Leitung war, sagte er, dass sie sich nun mal parallel an einem Rechner mit einer Apple-ID im Browser angemeldet hätten, um das Problem nachvollziehen zu können. Bei diesem Test hätte alles ohne Probleme funktioniert.

Deshalb vermutete der Mitarbeiter ein Problem mit unserer Antivirensoftware und schlug vor, diese zu deaktivieren. Diesen Vorschlag fanden wir jedoch weniger gut, und verzichteten darauf.

Stattdessen schilderten wir dem Mitarbeiter unseren auf der Fehlermeldung basierenden Verdacht, das wir uns zunächst einmal in der Apple TV App an einem iPad oder iPhone, oder bei Apple TV oder iTunes anmelden müssten, damit die Anmeldung über den Webbrowser klappt.

Immerhin stand das ja auch in der Fehlermeldung, die uns einmalig im Opera Browser angezeigt wurde.

Dieser Verdacht stieß dann auch auf das Interesse des Support Mitarbeiters. Er vermutete dann, dass dies aus Gründen der Authentifizierung tatsächlich einmalig nötig sein könnte, auch wenn das in den Support Dokumenten im Support Bereich auf der Apple Website nicht erwähnt wird.

Er versuchte dann, diesen Schritt für uns auf seiner Seite Vorzunehmen, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt war. Weiterhin konnten wir uns nicht anmelden.

Eine mögliche Lösung des Problems?

Wir kamen dann gemeinsam mit dem Support zu der Vermutung, dass jemand mit einer neuen Apple-ID, der sich bisher weder bei iTunes noch in der Apple TV App auf einem iPad oder iPhone angemeldet hat, sich nicht bei Apple TV+ im Browser anmelden kann.

Und das obwohl dieser Dienst komplett im Browser genutzt werden soll und mit iTunes eigentlich gar nichts zu tun hat.

Das ist aus unserer Sicht schon ziemlich erstaunlich und ungewöhnlich.

Um das nun zu verifizieren hätten wir iTunes auf einem unserer Computer installieren müssen, was wir jedoch nicht wollten.

Denn die Installation einer so großen Software wie iTunes, die wir ohnehin niemals nutzen würden, steht natürlich in keinem Verhältnis zu einer Anmeldung an einem Streamingdienst, der bei uns ausschließlich im Browser laufen sollte, wie wir finden.

Wir verzichteten also auf diesen Schritt und somit auch auf unser 7-tägiges Apple TV+ Probeabo.

Fall aber mal jemand in einer Situation wie der unseren ist und das gleiche Problem hat, kann die Lösung eventuell in der Installation und einmaligen Anmeldung bei iTunes liegen.

Fazit

Nun werden wir also nicht erfahren, ob uns die Apple TV+ Serien gefallen hätten. Auch können wir nun nichts zur Nutzererfahrung dieses Dienstes sagen und wissen nicht, wie gut der Player für den Browser umgesetzt wurde.

Das ist Schade, da wir uns neue Video Streaming Dienste generell sehr gerne anschauen, um diese beurteilen zu können.

Wir würden uns aber wünschen, dass Apple den Zugang zu Apple TV+ auch für Interessierte mit unseren Voraussetzungen, die ja eigentlich nicht so ungewöhnlich sein können, in Zukunft deutlich einfacher gestaltet, als das bei uns der Fall war.

Denn Filme und Serien sollten einfach und ohne Bindung von Soft- oder Hardware einer bestimmten Marke erreichbar sein, wie wir finden.

Sollte der Anmeldeprozess in Zukunft auch für uns unkompliziert funktionieren, dann starten wir vielleicht noch einmal einen neuen versuch.

Bis dahin bleiben wir bei Netflix und Amazon Prime Video.

Letzte Aktualisierung am 1.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über TV Streaming Box

Hey, wir sind Sonja und Markus und sind große Video und Musik Streaming Fans. Wir berichten hier über Streaming Media Player, Streaming Boxen, Smart Home Geräte, Musik Streaming, Video Streaming Dienste, Serien und Filme, Heimnetzwerke und alles was damit zu tun hat. Wir wünschen dir viel Spaß beim stöbern.